FREIWILLIGE FEUERWEHR KURORT OBERWIESENTHAL

Geschichte der Stadtteilwehr Oberwiesenthal

1875 am 23.08. Gründung der Oberwiesenthaler Feuerwehr, die sich aus der Mitte des Vereins Eintracht bildete, 57 Mitglieder
1877 80 Mitglieder, die Wehr erhält eine einheitliche Uniform
1877 Vertrag zur gegenseitigen Hilfe zwischen Unterwiesenthal, Oberwiesenthal, Böhmisch Wiesenthal und Gottesgab wird abgeschlossen
1877 am 12.02. Anmeldung im Landesverband Sächsischer Feuerwehren
1888 am 05.08. Bezirksfeuerwehrtag in Oberwiesenthal
1914
-
1918
14 Kammeraden fallen im 1.Weltkrieg
1921 Oberwiesenthal und Unterwisenthal werden eine Stadtgemeinde
1928 Fladersche Kleinmotorspritze "Siegerin" wird angeschaft
1934 am 20.12. wurde das neue Spritzenhaus bezogen, es beherbergt 2 Wohnungen (für Zugführer und Gerätewart) den 16m hohen Steigerturm mit Sirene und 4 große Garagen mit Ausfahrten
1935 07./08.09. Weihe des Ehrenmals für die im 1. Weltkrieg gefallenen Kammeraden
1938 Löschfahrzeug Mercedes LF 12 wird angeschaft (wurde 1945 von den Besatzungstruppen eingezogen)
1943 Oberwiesenthal verfügt über 17 Hydranten, Unterwiesethal über 12 Hydranten
1958 Horch V8 Kübelwagen der Wehrmacht wird übernommen
1963 LO 1800 Mannschaftsfahrzeug mit TS 800 Schlauchanhänger
1975 Arbeitsgemeinschaft "Junge Brandschutzhelfer" gegründet
1994 neues Feuerlöschfahrzeug LF 8/6 Iveco Magirius
2000 125 Jähriges bestehen

 


 
 
 
 

metzlermedia.de